top of page

Ein Blick in die Werkstatt: Was passiert gerade?

Mit Elan arbeiten das Planungsbüro PGV Alrutz (verkehrsplanerische Sicht) sowie Faktorgrün (Umweltstudie) an den Erhebungen zu allen Hauptvarianten des RS7.


Faktorgrün hat seine Arbeit am RS7 im Sommer 2022 aufgenommen. Seither stehen die beiden Planungsbüros im engen Austausch. Derzeit steht auf der ingenieursplanerischen Seite die Ausarbeitung konkreter Maßnahmen und Querschnitte für alle definierten Hauptvarianten an. Am Ende dieses Arbeitsschrittes wird es für jede Hauptvariante auf jedem Stadt- oder Gemeindegebiet einen fachlich präferierten Maßnahmenvorschlag sowie ggf. einen Alternativvorschlag geben.


Parallel dazu wird die Umweltverträglichkeit für alle Hauptvarianten geprüft. Die Rückmeldungen im Rahmen des Umweltscopings sind abgeschlossen. Es geht nun darum, die Auswirkungen des Radschnellwegs auf Umwelt und Natur zu ermitteln und zu bewerten (bspw. Auswirkungen auf Tiere und Pflanzen oder auch Flächenverbrauch). ​


Das Planungsteam (Ingenieurbüro PGV-Alrutz, Landratsamt Lörrach, Städte und Gemeinden) steht im engen Austausch und stimmt sich kontinuierlich gemeinsam ab. Die ersten Ergebnisse zur Bewertung der Hauptvarianten werden zum Anfang des kommenden Jahres erwartet.


Das Planungsteam wünscht eine schöne Adventszeit sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr!



© Faktorgrün

Kommentare


bottom of page